Fördermittel

Wir beraten Sie zu Bildungsscheck und Bildungsprämie

Bildungsscheck Nordrhein-Westfalen

Zielgruppen
  • Beschäftigte
  • Beschäftigte in Elternzeit
  • Berufsrückkehrende
Konditionen
  • Einkommensgrenze: Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf maximal 40.000,- EUR bei Einzelveranlagung, bei gemeinsam Veranlagten maximal 80.000,- EUR betragen.
  • Betriebsgröße: Der Arbeitgeber darf max. 249 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) haben.
  • Branche: Das Unternehmen darf nicht dem öffentlichen Dienst angehören
  • Anzahl: Je Kalenderjahr kann ein Bildungsscheck ausgegeben werden
  • Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, höchstens 500,- EUR pro Bildungsscheck

Bitte beachten Sie: Der Bildungsscheck muss spätestens einen Tag vor Beginn der Weiterbildungsveranstaltung beantragt werden

Mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW und des Europäischen Sozialfonds

Bildungsprämie Bund

Förderbedingungen

  • Beschäftigte, Berufstätige und Rentner*innen können die Bildungsprämie erhalten, wenn sie mindestens 15 Stunden pro Woche berufstätig sind.
  • Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf bei Alleinveranlagung 20.000,- Euro, bei gemeinsamer Veranlagung 40.000,- Euro nicht überschreiten.
  • Die Bildungsprämie kann einmal pro Kalenderjahr ausgegeben werden.
  • Die Höhe der Förderung beträgt 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500 Euro.

Irmgard Kreulich

Tel.: 0 25 41/94 56-41
kreulich@kh-coesfeld.de